Technomagie

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die manche nie verstehen werden oder deren Antworten so profund sind, dass die Erklärung der Antworten, die der Eingeweite dem interessierten und aufrichtigem Uneingeweiten zweifelsohne geben sollte, Äonen dauern würde.

Fragen wie:

Was ist der Sinn des Lebens?

Wo kommen wir her?

Wo gehen wir hin?
Eine Variante dieser Frage ist:
Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Wieso ist mein Vater Werder Bremen Fan?

oder

Wie stoppe ich den Drucker ohne den Stecker zu ziehen?

und bei genau dieser letzten Frage komme ich ins Spiel, denn ich bin ein Technomagier.

Um diese Behauptung etwas besser zu illustrieren, muss ich etwas ausholen:

Magie ist eine okkulte Fähigkeit, "okkult" ist die germanisierte Version des lateinischen occultus, welches "verborgen, geheim" bedeutet.

Der Umgang mit Computern hat viel mit den klassischen Geheimgesellschaften (zumindest mit der Form, wie sie in den populären Medien dargestellt werden) gemeinsam.


Symbole klassischer Geheimgesellschaften
(Auswahl)
         
Symbole des Computerzeitalters   
(Auswahl)
   
 
Illuminaten AplleMac
Freimaurer Intel
Rosenkreuz Linux


Den Punkt, den ich hier zu veranschaulichen suche, ist:
Der Durchschnittsbürger auf der Straße hat eben so wenig Ahnung, was sich hinter den Symbolen der Geheimgesellschaften verbirgt (und wirft wahrscheinlich Freimaurer und Illuminaten durcheinander) wie er um die Bedeutung der Computersymbolik weiss. Es mag ihm zwar klar sein, dass Intel irgendwas mit Mikrochips zu tun hat, aber was zum Teufel macht der Pinguin da?

Wir haben hier also eine Situation, in der die Symbolik "okkulter" Geheimgesellschaften ebenso geheimnisvoll ist wie eigentlich alltäglicher und allgegenwärtiger Computer.

Ebenso weiss der Durchschnittsuser (vom DAU ganz zu schweigen) mit Begriffen wie Ubuntu, Suse, Open Source, HTML Editor, Firewall Konfiguration, BIOS oder Systemsteuerung nichts anzufangen oder weiss gerade genug, um die Finger davon zu lassen (was der DAU nicht weiss).
Viele Internetsurfer und Arbeits-PC-Nutzer sind damit zufrieden, dass ihr Computer läuft und treiben bei auftretenden Problemen die Mitarbeiter von Support-Hotlines in den Wahnsinn.

Was macht mich also zu einem Technomagier (zumindest in den Augen vieler ehemaliger Kollegen, ich war mal Bankkaufmann, jetzt arbeite ich zum Glück im Online-Marketing):

  • Ich benötige drei Klicks und einen  (uuuuuuh!) Keystrike um einen Druckvorgang abzubrechen
  • Ich kann HTML Code lesen und benutze zur Erstellung meiner eigenen Homepage einen Opensource Freeware HTML Editor (um Gottes willen!)
  • Das nächste OS meines SA50-402  wird LINUX (hä?)
  • ich könnte noch mehr rumposen (p0z0rn) und Zeugs aufzählen, aber das führt zu n1chts.
Technomagie ist eine per Definition okkulte Fähigkeit, wenn auch nur dadurch, dass vieles, was Software und Hardware betrifft und die Möglichkeiten, die sich bieten, sich dem Intresse und Verständnis des Durchschnittsusers entzieht.
Ich selbst bin nicht sehr weit iniziiert im Kreis der Technomagier, aber ich weiß zumindest, dass es nichts mit Hexerei zu tun hat.
Jeder der Interesse und Zeit hat, kann es erlernen, es hat nichts mit Schwingungen, Chakren oder der Akasha Chronik zu tun. Alles was man braucht ist Interesse, Einsatz und Verständnis.

Ad astra per aspera!

Sitemap  Hauptmenü  Hauptseite